LED Licht für Wohnraum

led licht für wohnraumDas Thema LED Technik ist derzeit in aller Munde und die neue Technik revolutioniert den Leuchtenmarkt. Täglich neue Designs und Leistungsrekorde machen neugierig auf diese aufstrebende und doch für viele noch recht neue Art der Beleuchtung. Alte Gewohnheiten, wie zum Beispiel der regelmäßige Lampenwechsel, gehören aufgrund der extrem langen Lebensdauer der LEDs der Vergangenheit an. Mit bis zu led licht für wohnraum35.000 h Betriebsstunden ist eine LED Leuchte schon fast eine Anschaffung fürs Leben.

Der erste direkte Kontakt mit dieser neuen LED Beleuchtung ist in der Vergangenheit für viele Interessierte jedoch recht ernüchternd verlaufen. Das meist schwache, oft bläulich-grelle Licht konnte nicht wirklich überzeugen und hatte den Durchbruch led licht für wohnraumder LED im privaten Wohnbereich verzögert. Die ein oder andere “Effektleuchte” wurde zwar genutzt, aber für die grundsätzliche Raumausleuchtung oder die anspruchsvolle Akzentbeleuchtung musste auf altbewährte Lampentechnik zurück gegriffen werden. Diesen Umstand hat sich die Industrie zu Herzen genommen und die LEDs weiter entwickelt, so dass diese nun in der Lage sind, Halogen- und Glühlampen auch in Wohnbereich vollständig und led licht für wohnraumohne Kompromisse zu ersetzen.

Der Offensichtliche Vorteile von LED Leuchten liegt in der Möglichkeit, mit ihrem Einsatz Energieressourcen zu schonen, ohne dabei auf den Anspruch einer guten Beleuchtung zu verzichten. Aber die neue Technik hat noch mehr zu bieten. Durch die kompakten Abmessungen des LED Leuchtmittel, die relativ geringe Temperaturentwicklung und dem Verzicht auf die übliche Lampenfassung sind jetzt Leuchtendesigns möglich, die vorher technisch nicht zu realisieren waren.

LED Licht für Wohnraum

Dieser Beitrag wurde unter LED Beleuchtungskonzepte für Wohnraum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>